Hide.me VPN Testbericht: Privatsphäre & Geschwindigkeit überzeugen

Hide.me VPN

3.33 USD
7.5

Geschwindigkeit

9.0/10

Privatsphäre

8.4/10

Ausstattung

8.6/10

Kundenservice

8.6/10

Preis

3.0/10

Positiv

  • Legt Wert auf Anonymität der User
  • Einfach zu bedienen
  • Sehr guter, freundlicher Kundenservice 24/7
  • Top für Streaming & Filesharing dank P2P-Unterstützung und guter Geschwindigkeit
  • Fixe IP-Adressen auf der ganzen Welt

Negativ

  • Vergleichsweise teuer
  • Logfiles durch die Notwendigkeit zentraler Protokollierung
  • Bei Verwendung von Proxies eventuell von Netflix blockiert
Verbindungen pro Konto5
Tarif (1 Monat) 14.95 USD
Tarif (12 Monate) 59.95 USD (pro Monat 5 USD)
Tarif (24 Monate) 79.95 USD (pro Monat 3.33 USD)
Testmöglichkeiten Kostenloser Tarif verfügbar , Geld-Zurück-Garantie
Videoplattformen DAZN (DE) , Maxdome , zattoo (CH) , TVNow , ARD (DE) , ZDF (DE) , BR DE) , N24 (DE) , MDR (DE) , rbb (DE) , WDR (DE) , 3Sat (DE) , Pro7 (DE) , Sat1 (DE) , Kabel1 (DE) , ORF (AT) , SRF (CH) , Servus TV (DE, AT, CH)

Ist teurer mit besser gleichzusetzen? Nicht immer! Diese Erkenntnis trifft auch auf VPNs zu tun. Ein gutes Beispiel ist Hide.me VPN, wie unser Testbericht zeigt. Der Dienst aus Malaysia hat einige Vorzüge wie das einfach Handling, gute Datensicherheit und fixe IP-Adressen auf der ganzen Welt vorzuweisen. Aber beim Preis-Leistungs-Verhältnis müssen wir leider Kritik üben. Es gibt zwar ein kostenloses Service, dieses ist aber sehr eingeschränkt verfügbar (2 GB). Möchte man eine umfassende Hide.me VPN Version haben, muss man im Vergleich zu anderen Anbietern tiefer in die Tasche greifen.

Schauen wir uns zuerst einmal die Hard Facts an: Hide.me VPN wurde bereits 2007 gegründet und sowohl Software, Anleitungen als auch Webseite sind in Deutsch verfügbar – was es für dich natürlich einfacher macht. Hide.me VPN bietet dir mehr als 49 VPN-Standorte mit dezidierten Servern in über 50 Ländern. An Protokollen werden OpenVPN, SoftEther, IKEv2, L2TP/IPSec, PPTP und SSTP verwendet.

Privatsphäre & Anonymität mit Hide.me VPN

Generell kann hide.me VPN mit einem guten Datenschutz punkten. Neben der Verwendung der gängigen Protokolle wie oben beschrieben werden laut dem Anbieter auch keine Logfiles gespeichert. Ebenfalls positiv ist, dass Behördenanfragen aus Europa durch den Standort Malaysia nicht beantwortet werden (müssen). Dazu muss man aber sagen, dass auch Hide.me nicht komplett ohne Protokolle auskommt, zumindest aber keine Aktivitäten aufzeichnet.

Top: Hide.me VPN kündigt lieber Server, als User-Identitäten preiszugeben

Behörden können sich aber natürlich an die Server-Vermieter verwenden, um an IP-Adressen zu kommen. Hide.me VPN ist diesbezüglich aber ein Lob auszusprechen: Denn anstatt die Privatsphäre der User zu gefährden, kündigt der Anbieter lieber Server. So geschehen in einigen Fällen in Deutschland. Top und daher von uns eine Empfehlung, wenn du im Internet anonym bleiben möchtest.

Zusätzliche Sicherheits-Features

Hide.me VPN zählt zu den sicheren VPNs. Es verwendet modernste Verschlüsselungalgorythmen wie 256-bit AES, auch der Zugang zu deinen persönlichen Daten wird verschlüsselt. Noch sicherer wird das VPN dank seiner TOR-Kompatibilität und dem inkludierten Kill Switch. Sobald deine Verbindung zum VPN durch was auch immer getrennt wird, stoppt dieser sofort jegliche Datenübertragung, ist also quasi ein Sicherheitsnetz für deine gesicherte Anonymität. Hide.me ist außerdem für verschiedenste Anwendungen verfügbar:

Hide.me Software für viele Geräte

Ausgezeichneter Kundenservice: rund um die Uhr & immer bemüht

Die Anonymität der User liegt Hide.me VPN am Herzen. Und auch der Kunde selbst und dessen Anliegen: Wenn du Probleme oder Fragen hast, steht dir der Kundenservice per Live-Chat rund um die Uhr zur Verfügung – in deutscher Sprache und stets sehr bemüht. Die Kundenorientierung zieht sich auch durch die Software weiter, welche einfach zu installieren ist.

Filesharing & Streaming mit Hide.me VPN

Ein heißes Thema für jedes VPN ist natürlich das Streamen. Hierfür wirst du dir bei Hide.me allerdings einen kostenpflichtigen Tarif leisten müssen. Die 2 GB des kostenfreien Modells schränken einfach zu sehr ein, ebenso die Geschwindigkeit. Und gerade bei Netflix gibt es leider keine Garantie, dass es mit dem Streamen klappt. Wenn du Proxies verwendest, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Netflix dich kurzerhand aussperrt – obwohl Hide.me prinzipiell von der Technik her Netflix-kompatibel ist. Erfreulicherweise funktionieren aber Filesharing und Torrenting – aber auch hier die Empfehlung zum kostenpflichtigen Tarif.

Stabil, unterbrechungsfreie und sehr gute Geschwindigkeiten

Gerade beim Streamen und Torrenting ist die Geschwindigkeit klarerweise ein großes Thema. Hier konnte Hide.me VPN bei unseren verschiedensten diesbezüglichen Tests überzeugen. Neben sehr guten Geschwindigkeitswerten und guten Pingzeiten bietet Hide.me auch die notwendige stabile, unterbrechungsfreie Verbindung. Gerade für Filesharing ein Muss! Deinem Streaming-Vergnügen & Co steht also nichts im Wege!

Hide.me VPN gibt es für fast alle Anwendungen

Windows, macOS, Linux werden von hide.me ebenso unterstützt wie Android und iOS. Die App ist zudem sehr einfach und übersichtlich gestaltet. Du kannst außerdem dein gesamtes Heimnetzwerk damit ausstatten, Hide.me lässt sich mit Routern einrichten. Das ist technisch zwar natürlich schon etwas anspruchsvoller, aber die Anleitungen von Hide.me VPN sind verständlich und nachvollziehbar aufbereitet.

Preise: Auch kostenlose Version verfügbar

Hide.me hat den großen Vorteil, dass es den Nutzern ein kostenloses VPN bietet. Klarerweise erhältst du damit aber nur eine Schmalspurversion mit weniger Funktionen und unterstützten Protokollen und einem kleinen Datenvolumen. Das ändert sich dann mit den kostenpflichtigen Alternativen: Beim Plus Account um 4,99 Dollar erhältst du die Nutzung aller Protokolle, 75 GB Datenvolumen und Bandbreite ohne Einschränkungen. Aber Achtung: Letzteres bezieht sich auf nur ein Gerät! Zum Vergleich: Surfshark VPN bietet dir eine Verbindung auf so vielen Geräten wie du möchtest. Du willst auch dein Smartphone nur mit VPN nutzen: Hier bietet Hide.me natürlich Abhilfe – für Bares, versteht sich. 9,99 Dollar kostet der Premium-Account mit der gleichzeitigen Verwendung auf 5 Geräten.

Hide.me VPN Preisgestaltung

Fazit: Empfehlen wir Hide.me VPN?

Kurz gesagt: Der Anbieter hat nichts zu verstecken. Wenn du Wert auf deine Privatsphäre legst und bereit bist, dafür 9,99 Dollar im Monat zu bezahlen, ist Hide.me sicher eine Überlegung wert. Du bekommst immerhin ein einfach zu bedienendes, sicheres VPN mit einigen Features, das dich sicher in verschiedensten Einsatzgebieten begleitet. Vor allem beim Filesharing und Streaming schafft Hide.me mit seiner P2P-Unterstützung und Geschwindigkeit gute Möglichkeiten. Allerdings bieten dir Anbieter wie NordVPN oder SurfShark VPN doch mehr für dein Geld.


Erstellt am:19. Juli 2019

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.