PureVPN Testbericht: Serverrekord & sicheres Streaming

PureVPN

2.97 EUR
7.5

Geschwindigkeit

6.8/10

Privatsphäre

7.4/10

Ausstattung

7.4/10

Kundenservice

7.7/10

Preis/Leistung

8.1/10

Positiv

  • Kein Risiko von Abmahnungen bei Filesharing & Streaming
  • Eigener Torrent Server für höhere Geschwindigkeit
  • User-Aktivitäten werden nicht gespeichert - keine Logfiles
  • 141! Server-Standorte auf der ganzen Welt
  • Einfach und unkompliziert im Handling

Negativ

  • Server bieten gute, aber keine überragende Geschwindigkeit
  • Kein deutscher Kundenservice
  • Keine direkte TOR-Anbindung
Verbindungen pro Konto5
Tarif (1 Monat) 9.76 EUR
Tarif (12 Monate) 62.04 EUR (pro Monat 5.17 EUR)
Tarif (24 Monate) 71.28 EUR (pro Monat 2.97 EUR)
Testmöglichkeiten Geld-Zurück-Garantie
Videoplattformen Netflix (DE) , Maxdome , zattoo (CH) , maxdome , Arte DE) , 3Sat (DE) , ORF (AT)

PureVPN zählt zu den bekanntesten und beliebtesten VPN Anbietern. In unserem Test hat das Service aus Hongkong zwar auch einige Nachteile gezeigt, aber die Vorteile überwiegen auf jeden Fall. Allen voran die wirklich sensationelle Zahl von 141 Ländern, in denen sich PureVPN Server befinden. Da hast du als User wirklich die positive Qual der Wahl! Und auch die einfache Bedienbarkeit, No-Log-Policy und ein eigener DNS Dienst für schnelles Streaming machen PureVPN zum Favoriten vieler Nutzer.

Wenn du dir ein VPN zulegst, hast du sicher vor allem auch die Sicherung deiner Privatsphäre im Sinn. Muss ja nicht jeder wissen, was du so im Internet treibst und wer du bist – oder? Aus diesem Blickwinkel heraus schauen wir uns immer auch Anonymität und Privatsphäre an, die VPN Anbietern ihren Usern ermöglichen. PureVPN erfüllt in dieser Hinsicht schon mal eine wichtige Voraussetzung: Er speichert deine Nutzerdaten nicht und agiert so gemäß einer so genannten No-Log-Policy. Wobei das „no“ nicht ganz stimmt, denn um die Nutzung einschränken zu können, benötigt auch PureVPN eine zentrale Protokollierung der Daten.

PureVPN wurde 2011 gegründet und ist in Honkong beheimatet – was ebenfalls ein Plus für die Privatsphäre der User darstellt. Denn die strengen europäischen Gesetze zur Datenherausgabe (die natürlich teilweise auch ihr Gutes haben) müssen dort nicht beachtet werden. Sprich, die Behörden (oder auch Geheimdienste) können keine Datenherausgabe verlangen. Das Service arbeitet mit modernen Verschlüsselungsprotokollen, darunter auch OpenVPN. Gesamt gesehen ist PureVPN sicherlich vertrauenswürdig. Es gab bisher, zumindest keine öffentlich bekanntgewordenen, Weitergaben von Nutzerdaten.

Top Performance von PureVPN: 141 Server-Standorte!

PureVPN hat einen ganz entscheidenden Vorteil: Mit Standorten in unglaublichen 141 Ländern und mehr als 1.200 Servern weltweit ist wirklich top. Denn so kommt es auch nicht zu Engpässen der Nutzer-Ressourcen. Die Geschwindigkeit war bei unseren Tests gut (aber nicht herausragend), die Server erreichbar und auch der Datendurchsatz in Ordnung. Der Anbieter verwendet OpenDNS Server, die zuverlässig vor DNS-Leaks schützen.

Vom umfassenden Server-Angebot profitierst du auch in Sachen Anonymität: Such dir einfach ein Land aus, in dem Überwachung nicht großgeschrieben wird!

PureVPN verfügt über 141 Server-Standorte auf der ganzen Welt.

PureVPN bietet maximales Streaming mit SmartDNS Modus

Die vielen Standorte zum Aushebeln von geografischen Sperren und die optimalen Bandbreiten sind natürlich die ideale Basis für dein TV & Video Streaming Vergnügen aus dem Ausland. Gute Auflösung, keine Unterbrechungen – so stellen wir uns das vor! Als Extra für Netflix, Amazon, Sky & Co liefert PureVPN einen SmartDNS Modus, bei dem unverschlüsseltes Streaming zur maximal möglichen Geschwindigkeit beiträgt.

 

PureVPN Streaming Test (Video):

Ergebnisse mit PureVPN Anwendung:

– Netflix (DE): ✔︎ Ja
– Amazon Video (DE): ✘ Nein
– DAZN (DE): ✘ Nein
– Maxdome (DE): ✔︎ Ja
– ARD (DE): ✘ Nein
– ZDF (DE): ✘ Nein
– SRF (CH): ✘ Nein
– ORF (AT): ✔︎ Ja

Ergebnisse mit PureVPN am Router:

– Netflix (DE): ✔︎ Ja
– Amazon Video (DE): ✘ Nein
– DAZN (DE): ✘ Nein
– Maxdome (DE): ✔︎ Ja
– ARD (DE): ✔︎ Ja
– ARD Mediathek: ✔︎ Ja
– ZDF (DE): ✔︎ Ja

[/wc_box]

Schnelleres Filesharing dank eigenem Torrent-Server

PureVPN gestattet Filesharing auf beinahe allen verfügbaren Servern. Es wird allerdings P2P genutzt, was bei uns immer ein Misstrauen auslöst: Werden wohl auch bei Zusammenbrechen der VPN-Verbindung keine Daten mehr direkt geschickt? Aber PureVPN geht auf Nummer sicher und löst dieses Problem für deine Privatsphäre mit einem eigenen Schutz. Dieser ist aber nur für Windows erhältlich. Bei Mac OSX musst du auf das kostenfreie Programm „Tunnelblick“ zurückgreifen. Wie dies funktioniert, zeigt dir PureVPN auf seiner Webseite.

Ein weiteres Plus in Sachen Filesharing ist der eigene PureVPN Server, der den Nutzern ausschließlich für Torrent zur Verfügung steht. Du musst diesen natürlich nicht verwenden, aber da hier nur Filesharing stattfindet, sollte der Datenaustausch entsprechend temporeicher sein. Gerade beim Filesharing fein, wenn sich das Ganze nicht ewig oder gar mit Unterbrechungen hinzieht.

Streaming & Filesharing ohne Gefahr von Abmahnungen!

Sowohl beim Streaming als auch beim Filesharing kannst du dir sicher sein, dass dir keine Abmahnungen ins Haus flattern, da PureVPN eben nicht zu Datenherausgabe oder Zusammenarbeit mit Behörden & Co gezwungen werden kann. Deine Aktivitäten werden außerdem nicht protokolliert.

PureVPN Anwendungen

Anwendungen & Software von PureVPN

Mit PureVPN sind dir eigentlich keine Grenzen gesetzt. Nicht nur geografisch, sondern auch bei deinen Geräten. Es gibt Software für sehr viele Betriebssysteme – von Windows über Mac OSX bis hin zu Linux. Aber auch für Android und Apple bietet PureVPN einfach bedienbare Apps, die den Desktopversionen um nichts nachstehen und auch bei der Geschwindigkeit keinerlei Einbußen bedingen. Minuspunkte sind allerdings, dass der Anbieter weder eine direkte TOR-Anbindung noch eine Multi-Hop-Kaskadierung beinhaltet. Nachdem du mit einem Account bis zu 5 Geräte gleichzeitig mit dem VPN verbinden kannst, bist du auch hier nicht schlecht aufgestellt. Du kannst quasi deine ganze Familie mit Online-Privatsphäre versorgen oder deine sämtlichen Geräte absichern.

Preise & Tarifinhalte

Die Preise können sich trotz des wirklich enormen Netzwerks an Servern sehen lassen, dafür musst du Einbußen bei der Schnelligkeit des Kundenservices akzeptieren. Du bekommst in jedem PureVPN Tarif Zugriff auf sämtliche Server, kostenlose Software für div. Gerätschaften, maximale Geschwindigkeit und unlimitierten Zugang was die Zeit und den Datentransfer betrifft. Außerdem bietet PureVPN eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie sowie wirklich alle Zahlungsarten an (Paypal, Bitcoin, Sofortüberweisung etc.).

  • Monatstarif: $10.95
  • 12-Monatstarif: $58.92
  • 24-Monatstarif: $68.88

PureVPN Exklusiv
PureVPN Special: Spare bis zu 70 %!

Wenn du dich noch bis 30. August 2019 für PureVPN entscheidest, kannst du von einem besonders günstigen, zeitlich begrenzten Special profitieren: Du bekommst das Jahresabo um $ 39.96 – das sind nur $ 3.33 im Monat!

Mehr zum Anbieter findet du auf der offiziellen deutschen Seite.

 

 


Erstellt am:24. Juli 2019

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.