serienstream.to illegal? Drohen Abmahnungen?

Serienstream.to oder auch ganz kurz s.to zählt zu den beliebtesten Streamingplattformen – es ist aber illegal und wurde in Österreich und Deutschland gesperrt. Wir sagen dir, warum Serien Stream illegal ist, wie du den Dienst trotzdem nutzen und dich dabei aber vor Abmahnungen schützen kannst.

Warum ist serienstream illegal?

Auf serienstream.to (oder auch serienstream.xx) können User oft brandneue Filme und Serien streamen, kostenlos. Und genau da liegt auch der Haken. Die Betreiber von Serien Stream haben diese Inhalte nicht von den Urhebern erworben, sondern betreiben Filmpiraterie. Dabei handelt es sich um urheberrechtliche Verstöße und somit um eine Straftat.

serienstream Startseite

Serienstream Betreiber begehen Straftat

Serienstream.to weist das zwar mit Ausreden von sich, aber die Plattform ist und bleibt illegal. Wäre der Betreiber hierzulande und nicht in der Ukraine zuhause, würde er auch strafrechtlich verfolgt werden. Denn durch die Werbung auf serienstream bzw. s.to verdient er zudem noch jede Menge Geld. Das heißt, wir haben es mit gewerblichem Betrug zu tun.

The Walking Dead auf Serien Stream bzw. s.to

Wer sperrt s.to?

Aus diesen strafrechtlichen Gründen sperren deutsche und österreichische Internetanbieter serienstream bereits seit Ende 2018, sie werden sogar von Gerichten dazu verpflichtet. Zu den Klägern zählen beispielsweise T-Mobile Austria oder Vodafone. Wenn du also serienstream.to eingibst, kommst du nur zu einer Sperrmeldung. Was allerdings nicht sehr problematisch ist, denn die Betreiber führen ihr Service auch unter anderen Namen bzw. Domains weiter – z. B. SerienStream.sx oder eben s.to.

Mache ich mich als serienstream User auch strafbar?

Du wirst als serien stream Nutzer nicht straffällig. ABER es können zivilrechtliche Schadenersatzansprüche an dich herangetragen bzw. Abmahnungen verschickt werden. Tatbestand: wissentliche Verletzung der Urheberrechte. Und wissentlich ist das Streamen von sonst kostenpflichtigen Serien oder gar frischen Kinofilmen jedenfalls!

Bei Abmahnungen & Schadenersatzansprüchen muss deine Identität ausforschbar sein

Diese Forderungen funktionieren natürlich nur dann, wenn man dir „auf die Schliche“ kommt. Das funktioniert im Normalfall so, dass deine IP-Adresse deine Identität ganz klar preisgibt. Jetzt muss nur noch dein ISP bei einer Anfrage diese Daten herausgeben – und das ist in der EU, so auch in Österreich und Deutschland, der Fall. Wenn du aber beim s.to Streamen nicht deine eigene IP-Adresse verwendest, bleibst du anonym und niemand kann dich identifizieren. IP-Adressen aus den Niederlanden Russland und der Schweiz sind beispielsweise sicher vor Ausforschungen. Wir geben aber zu bedenken, dass serienstream illegal bleibt und du durch die Nutzung von s.to wissentlich gegen das Urheberrecht verstößt! Überlege also gut, ob es dir das wert ist.

Wie kann man Serien Stream trotz Sperre sehen?

Änderung der DNS-Namensserver

Um Serien Stream trotz Sperre zu sehen, gibt es, neben den aDNS anpassen um s.to zu sehennderen Domains, verschiedene Möglichkeiten. Erstmal kannst du deine DNS-Namensserver manuell ändern, sodass dein Internetanbieter dich nicht „erkennt“ und folglich nicht sperrt. Normalerweise verwendest du nämlich den DNS-Server deines ISP, das muss aber nicht sein. Du kannst einfach auch einen anderen, freien DNS-Server verwenden. Für iOS und Android-Geräte gibt es zudem die Gratis-App CloudFlare, die dein Internet beschleunigt. Sobald du die DNS-Namensserver geändert hast, kannst du wieder auf serienstream.to zugreifen.

Freie DNS Server, um serienstream Sperren zu umgehen:

  • Cloudflare DNS 1.1.1.1 und 1.0.0.1
  • Yandex DNS 77.88.8.8 und 77.88.8.1
  • Google DNS 8.8.8.8 und 8.8.4.4

Verwendung einen verlässlichen VPN

Ein VPN Service verschleiert deine Identität und verschlüsselt deine Kommunikation im Internet. Indem du dich mit einem der meist zahlreich in verschiedenen Ländern verfügbaren Servern verbindest, „sehen“ Außenstehende nur mehr die IP des VPN-Servers nicht deine eigene. Somit weiß auch dein IPS oder andere „Spione“ nicht, wer du bist und was du tust. Serienstream sehen klappt somit wieder ohne Probleme.

Mit VPN serienstream sehen
Mit einem VPN Sperren umgehen & anonym bleiben

Mit VPN kannst du streaming.to sehen – und bist sicher vor Abmahnungen

Aber nicht nur dein s.to Streamingvergnügen ist mit VPN gesichert. Durch die Verwendung eines VPN-Servers und damit der anderen IP-Adresse kannst du nicht ausgeforscht und vor Schadenersatzforderungen herangezogen werden. Auch Abmahn-Anwälte beißen hier auf Granit. Kein Wunder also, dass sehr viele User von Seiten wie eben serienstream.to oder auch kinox.to, streamkiste, burningseries etc. niemals ohne VPN streamen.

Welcher VPN empfiehlt sich für serienstream kostenlos verwenden?

Serienstream kostenlos verwenden mit VPN ist so eine Sache. Es gibt natürlich kostenlose VPN, aber leider sind diese meist nicht sehr zuverlässig, langsam, instabil und vor allem wollen sie an deine Daten. Oftmals werden die Daten dann weiterverkauft. Wir empfehlen dir deswegen eine kostenpflichtigen VPN zu verwenden, um beim serienstream sehen wirklich gut geschützt zu sein. Abmahnungen können richtig ins Geld gehen, dann war das ganze serienstream kostenlos verwenden viel teurer als geplant … Natürlich gibt es Ausnahmen wie beispielsweise RUSVPN, den wir für Serien stream kostenlos verwenden empfehlen.

Serien Stream mit VyprVPN: ideale Kombi

VyprVPN Logo

Wenn du aber mehr Geräte verwenden möchtest und zusätzliche Funktionen, können wir dir VyprVPN ans Herz legen. Dieses Service funktioniert ganz unkompliziert mit Apple iOS, Android, Firefox, Chrome, macOS und Windows. Bis auf die beiden letzten kannst du VyprVPN auch kostenlos nutzen. Die Geschwindigkeitn stimmen genauso wie die Server-Anzahl und das Beste: Du bist bei s.to, kinox.to, streamkiste und wie die Streamseiten alle heißen sicher vor Ausforschungen!

Testbericht    VyprVPN Webseite


Erstellt am:5. Mai 2020

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.