Unglaublich: Überwachung mit GPS im Dienstwagen – Unternehmen verurteilt

Überwachung ist nicht nur im großen Stil ein Thema, sondern auch im kleinen. Jetzt wurde eine Firma vom OGH verurteilt, weil sie ihren Außendienstler tatsächlich via GPS seines Dienstwagens überwachte. Das Unternehmen wusste jederzeit, wo sich der Mitarbeiter sich gerade aufhielt …

Überwachung via GPS im Dienstwagen

Klage gegen Firma

In früheren Zeiten, als wir noch nicht in Isolation lebten, waren wir durchaus ab und an mit einem Dienstwagen unterwegs. Der eine mehr, der andere weniger. Außendienstmitarbeiter haben meist ein eigenes Dienstauto, so auch jener Mann, der seine Firma klagte.

Chefs verfolgten Mitarbeiter auf Schritt und Tritt

Denn der Firma war es nicht nur möglich, durch das GPS-Navi alle Bewegungen des Mitarbeiters nachzuverfolgen. Sie nutzte diese Möglichkeit auch fleißig – sogar in der Freizeit gab es Überwachung durch diverse Chefs auf verschiedenen Ebenen! Der Betroffene wusste davon aber nichts.

Sogar in der Freizeit Überwachung

Zunächst. Bis er den Dienstwagen-Spionen auf die Schliche kam. Der Mitarbeiter forderte daraufhin seine Chefs auf, das Ausspionieren inzustellen – zumindest, wenn er privat unterwegs war. Dieses Ansinnen stieß aber auf taube Ohren. Laut Kurier wurde der Mitarbeiter sogar zur Rechenschaft gezogen, wenn er laut GPS „zu spät“ von zu Hause zur Arbeit wegfuhr.

2.400 Euro Schadenersatz – „gegen die Menschenwürde“

Da reichte es dann aber auch und der Mitarbeiter reichte Klage ein. Nach mehreren Instanzen entschied nun der OGH, dass diese Überwachung gegen die Menschenwürde und damit nicht rechtens sei – schließlich sei auch die Privatsphäre des Mannes überwacht worden. 2.400 Euro Schadenersatz wurden dem Mitarbeiter zugesprochen. Immerhin arbeitet er aber nicht mehr in der „Überwachungsfirma“ …

Wenn du dich im Internet vor Überwachung schützen willst, verzichte keinesfalls auf ein VPN!


Erstellt am:21. April 2020

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.